titel

LichtenBerg_#Diskurs

(vormals Seniorenakademie)

Donnerstag 15. März | 10.30 Uhr
PD Dr. Andreas Stegmann, Berlin
Kirche im Umbruch 1918 und die Möglichkeiten institutionellen Wandels

Dr. Stegmann referiert über die Perspektiven, die im Rahmen der Abdankung des Kaisers 1918 diskutiert worden sind, und über die Entwicklungen, die zum Wortlaut der Weimarer Verfassung führten.

Mittwoch 18. April | 10.30 Uhr
Dr. Hartmut Ruddies, Halle/S.
Karl Barth: Wechselwirkung zwischen Politik und Religion in der Weimarer Republik

Der Name Karl Barth ist eng verbunden mit der sogenannten „Theologie der Krise“, einem radikalen Umdenken im Zuge des Schocks über den 1. Weltkrieg. Dr. Ruddies‘ Vortrag erhellt die Zusammenhänge.

Donnerstag 31. Mai | 10.30 Uhr
Prof. Dr. Christopher Zarnow, Berlin
Friedrich Schleiermacher (1768 – 1834) als Gründervater der liberalen Theologie

Kaum ein Denker des 19. Jahrhunderts hatte größeren Einfluss auf das kirchliche Leben in Deutschland. Dr. Zarnow bringt den „Kirchenvater des 19. Jahrhunderts“ näher.

Donnerstag 21. Juni | 10.30 Uhr
Sup. Dr. Christian Nottmeier, Berlin
Adolf von Harnack, 1918, und die Krise der Liberalen Theologie

Adolf von Harnack war nicht nur der wohl einflussreichste liberale Theologe der letzten Jahrhundertwende, sondern als Generaldirektor der Königlichen Bibliothek (jetzt Staatsbibliothek) und Präsident der Kaiser-Wilhelm-Gesellschaft (jetzt Max-Planck-Gesellschaft) auch ein führender Wissenschaftsorganisator des Kaiserreichs. Dr. Nottmeier zeichnet anhand dieser Gelehrtenbiographie den Umbruch in Theologie und Gesellschaft um 1918 nach.

Ort
Pfarrhaus
Möllendorffstraße 33
im Stadtplan

Kontakt:
Sebastian Fuhrmann

item1

Bild Peter Radziwill

Impressum

intern